Regenwaldschützer für den Reinhardswald – Petition geht in den Endspurt!

Zu unserer Überraschung und natürlich auch zu unserer großen Freude hatte die renommierte, schon seit 35 Jahren weltweit aktive Umweltschutzorganisation Rettet den Regenwald e.V. vor einiger Zeit mit uns Kontakt aufgenommen, um uns mit einer Petition für den Erhalt des Reinhardswaldes zu unterstützen. Ihr findet diese Petition hier.

Inzwischen haben beinahe 45.000 Menschen die Petition gezeichnet! Damit ist sie sicher schon jetzt die größte, die es bisher zum Schutz eines Waldes vor dessen Bebauung mit Windanlagen gegeben hat. Aber hier geht es, am Beispiel des Reinhardswaldes, auch darum, grundsätzlich für unsere Wälder zu sensibilisieren, die eigentlich und jetzt umso mehr unverzichtbare Schutz-, Lebens-, und Rückzugsräume sei sollten, statt dessen nun aber forciert zur Bebauung mit messeturmhohen Windturbinen herangezogen werden sollen!

Die auch für uns wesentliche Aussage der Petition findet sich in dem dort formulierten Kernsatz:

„Klimaschutz darf nicht zulasten der Wälder gehen – die Ökologie setzt unserem Energieverbrauch Grenzen, nicht umgekehrt.“

Prof. Pierre Ibisch von der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde HNEE und sicher einer der bedeutendsten Waldökologen des Landes bringt es ebenfalls auf den Punkt, wenn er in seinem vor kurzem bei Focus online erschienenen Artikel schreibt: 

„(…) Wälder sollen nicht Strom produzieren, sondern Wald-Ökosystemleistungen. Das tun sie eindeutig am besten, wenn sie das machen können, wofür sie im Rahmen der Evolution optimiert wurden: Sonnenergie in Biomasse umwandeln, humusreiche und wasserspeichernde Böden aufbauen sowie sich selbst und die Landschaft kühlen. Dafür benötigen sie keine Technik.(…) “ 

(Den ganzen, sehr lesenswerten Artikel findet Ihr hier)

Rettet den Regenwald wünscht sich, dass wir als Aktionsbündnis Märchenland und damit als Aktive vor Ort und Betroffene diese Petition an die hessische Umweltministerin übergeben. Das freut uns sehr. Wir sehen darin eine besondere Wertschätzung unserer Arbeit.

Aus Anlass des Auslaufens der Petition in einigen Wochen haben wir diese Pressemitteilung verfasst. Bitte unterschreibt und verteilt die Petition so lange noch möglich!

Noch ein Anliegen: Wir sind Rettet den Regenwald e.V. nicht nur dankbar für die Unterstützung für den Reinhardswald sondern auch sehr, sehr beeindruckt von der so wertvollen, mutigen, unermüdlichen, oft schweren und herausfordernden Arbeit dieser Umweltschutzorganisation an so vielen Brennpunkten auf der ganzen Welt. Die Arbeit die dort getan wird, ist eine Arbeit, die am Ende uns allen dient und noch viele weitere Unterstützer*innen verdient! Die Webseite für weitere Informationen findet Ihr hier

Für heute herzliche Grüße
Euer Local Team von Rettet den Reinhardswald

ACHTUNG: Wir agieren bewusst parteipolitisch neutral. Die Verwendung des Reinhardswalds zur eigenen, parteipolitischen Profilierung lehnen wir ab. Der Wald ist unverzichtbar für uns alle!