STECKBRIEF REINHARDSWALD

In enger Zusammenarbeit mit der Organisation Pro-Wald.org entstand Ende März ein ausführlicher, informativer Steckbrief über den Reinhardswald in der dortigen Rubrik „Bedrohte Wälder“. Angefangen von der Historie des Reinhardswaldes bis zur aktuellen Situation haben wir einiges zusammengetragen – es lohnt sich!

baum im reinhardswald statt windkraft
Alte Eiche Im Reinhardswald – Foto von Gero Lenhardt

Wir bedanken uns bei ProWald für dieses nicht nur für den Reinhardswald sehr wichtige Forum und die uns in vielen Arbeitsstunden entgegengebrachte, außergewöhnlich engagierte, journalistische Unterstützung!

Mit Pro Wald sind wir uns einig: Der Fokus muss jetzt auf dem konsequenten Schutz der Wälder und nicht auf deren weiterer Ver- und Entwertung liegen – egal, was dort gebaut werden soll. Ökonomie vor Ökologie, Gewinnmaximierung vor Nachhaltigkeit, Inanspruchnahme vor Rückzug, Profit vor Weitsicht – das können wir uns nicht mehr leisten. Und schon gar nicht jetzt auch noch auf Kosten des ohnehin geschundenen Waldes mit all seinen für uns überlebenswichtigen Ökosystemleistungen. Auch dazu findet Ihr mehr im Steckbrief Reinhardswald.

Und wenn ihr schon einmal auf der Seite bei Pro-Wald.org seid, schaut Euch dort auch die anderen Artikel an – es lohnt sich! Neben Berichten über weitere bedrohte Wälder findet ihr dort ein hochinteressantes Interview mit dem Evolutionsbiologen Prof. Matthias Glaubrecht zum grassierenden Artensterben und das, was man bisher über die Zusammenhänge weiß. Klar ist: wir Menschen lassen den Tieren und Pflanzen kaum noch Räume – global aber auch in unserem Land. Und jetzt drängen wir in noch vor wenigen Jahren nie für möglich gehaltener Weise auch noch in unsere Wälder vor – zur Stromerzeugung. Dabei müsste es jetzt heißen: Rückzug statt immer weiterer Inanspruchnahme, Schutz statt Nutzung. Zudem geht es um den besonderen Wert großräumiger, nicht zersiedelter, in unserem Land ohnehin nur noch selten vorhandener Lebensräume zum Schutz der Artenvielfalt. Zu diesen gehört, auch aus Sicht von Prof. Glaubrecht, der Reinhardswald unbedingt dazu. https://www.pro-wald.org/waldwissen/evolutionsbiologe-matthias-glaubrecht-zum-artensterben-im-vergleich-zur-biodiversitaetskrise-ist-die-klimakrise-ist-die-kleinere-katastrophe

Herzliche Grüße
Euer Local Team von Rettet den Reinhardswald

ACHTUNG: Wir agieren bewusst parteipolitisch neutral. Die Verwendung des Reinhardswalds zur eigenen, parteipolitischen Profilierung lehnen wir ab. Der Wald ist unverzichtbar für uns alle!🌲